Frühstück: warme Chia-Quinoa

Warmes Frühstück (als Brei oder Kascha) ist in vielen Kulturen eine Selbst-verständlichkeit. In der Traditionell Chinesischen Medizin wird dem sogar eine gesundheitserhaltende Wirkung zugeschrieben (Frühstückszeit zwischen 7 – 9 Uhr, da die Magenenergie am höchsten ist). So benötigt der Magen nicht unnötig Energie um das Aufgenommene auf die Körpertemperatur zu erwärmen und kann sich ganz der Verdauung widmen. Mit einem warmen Frühstück wird das MagenQi unterstützt.
Man könnte sich regelmäßig einen Haferbrei zubereiten, der ja recht schnell gehen kann. Wer sich aber etwas mehr Zeit fürs Frühstück nehmen möchte, der könnte die warme Chia-Quinoa ausprobieren.

dsc_8464

Zutaten für 2 Personen:

100g Quinoa
40g Mandeln
40g Chia
250ml Haferdrink (oder eine andere pflanzliche Milch)
1TL Zimt
1/2 TL Vanille
Priese Salz
Schale und Saft einer Bio-Orange
2 Medjouldatteln

Topping:
1 Banane
gehackte Mandeln
Blütenpollen (für die vegane Option weglassen)

Um die Zubereitung etwas zu beschleunigen, stelle ich abends die Zutaten bereit. Die Chiasamen werden in 250 ml Haferdrink eingerührt und in den Kühlschrank gestellt. Die Mandeln bedecke ich mit Wasser und lege auch die Datteln in etwas Wasser. Wenn du das vergessen hast, dann ist es auch kein Problem. Dauert nur etwas länger. Die Zutaten werden für ca. 1 Std. stehen gelassen.

Morgens koche ich die Quinoa mit etwa 230 ml Wasser. Erst aufkochen lassen, dann bei niedriger Hitze köcheln lassen. Den Zimt, Vanille, Salz und wenig Abrieb einer Orange während des Kochens dazugeben. Sobald das Wasser komplett ausgekocht ist, stelle ich die Quinoa zur Seite, damit es etwas quellen kann.
In der Zwischenzeit wird die Bio-Orange entsaftet und die Datteln inkl. Wasser im Standmixer gemixt und die Mandeln grob gehackt.
Als letztes werden alle Zutaten und die Hälfte der Mandeln miteinander vermengt.
Beim Topping kann man variieren. Ich nehme Früchte nach Saison, Nüsse und andere Superfoods, was grade da ist und worauf ich Appetit hat.
Der Brei kann dann sofort (kühlt schnell nach der Zugabe der kalten Zutaten ab) warm gegessen werden.

dsc_8465

Ich mag die warme und gleichzeitig frische Orangen-Zimt-Kombination. Die Gewürze kann man nach belieben ersetzen. Die warme Chia-Quinoa sättigt unglaublich gut für den ganzen Vormittag und mehr!

Auch kalt schmeckt es superlecker!

Guten Appetit!

Love & Peace
Mrs. FriedeFreude 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s