Einfaches Buchweizen-Knäckebrot mit nur 3 Zutaten

Auf der Suche nach neuen Ideen um Buchweizen noch mehr in unsere Ernährung zu integrieren, habe ich dieses schnelle Rezept ausprobiert. Es beinhaltet nur 3 Zutaten und und ist schnell zubereitet.

Wenn ihr unsere vorherigen Rezepte schon kennengelernt habt, dann wisst ihr, dass ich gerne schnelle und einfache Rezepte mag. Alles wo man kein extra Schnickschnack (wobei das auch schon definiert werden muss:-)) braucht, wird ausprobiert. So wie dieses Rezept aus Buchweizen, Olivenöl, Salz und Wasser.

Dass Buchweizen ein heimisches Superfood ist, habt ihr vielleicht schon im Rezept zum Buchweizen-Frühstuck gelesen. Deshalb wird es in unserer Küche regelmäßig gegessen. Besonders mag ich die Keimlinge, die anders andere Sprossen, nur wenige Tage zum Keimen brauchen.

dsc_8715

Zutaten (für ein Blech):

Den Backofen auf 200° Umluft vorheizen.

Zuerst mahle ich den Buchweizen zu einem feinen Mehl und mische es mit dem Salz. Nach und nach gebe ich das Wasser hinzu und vermenge es zu einem Brei. Anschließend wird das Öl untergemischt.

Die Wassermange kann variieren. Wie viel Wasser genommen wird, hängt von der Qualität des Mehls ab. Beim gekauften Mehl verhält es sich anders als beim selbstgemahlenem. Wichtig ist, dass es nicht zu flüssig wird und noch gut auf dem Blech verteilt werden kann. Wenn man dann mit einem Messer den Teig in gleichmäßige Rechtecke zeichnet, sollten die Striche zu sehen sein und auch bleiben. Wenn es zu flüßig ist, ist es auch nicht schlimm, da das Wasser beim Backen verdampft, aber die Unterteilung wird dann nicht mehr zu sehen sein. So hat man nach dem Backen eine „Blechknäcke“. Im fertiggebackenem Zustand ist es nicht mehr möglich die Knäcke in gleichmäßige Stücke zu schneiden.

Der Teig wird also mit einem angefeuchteten Löffel oder Teigschaber dünn gestrichen. Es sollte möglich gleichmäßig sein, sonst kann es passieren, dass beim Backen die Ränder verbrennen und innen die Knäcke noch nicht durch ist.

Mit einem Messer werden gleichmäßige Rechtecke angezeichnet. Und dann wird das Blech für ca. 15 Minuten in den Backofen geschoben.

Nach 15 Minuten kann man die Stücke brechen  und noch warm genießen.

img_0413

Guten Appetit!

 

Love & Peace

Mrs. FriedeFreude 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s